Volantkleider begleiten die Damenmode seit Jahrhunderten. Ein Volant ist dabei nicht einer Rüsche gleichzusetzen. Der Volant ist lediglich eine angesetzte Stoffbahn, meist am Saum. Er kann, aber er muss nicht gerafft sein. Häufig werden auch für Volantkleider mehrere Volants übereinander gelegt, was dem Rock sehr viel Schwung und Leichtigkeit verleiht. Hierbei darf mit Farben und verschiedenen Stoffarten gespielt werden, je nachdem, wie es die Mode gerade verlangt. So verleihen Volants einem Rock oder Kleid immer etwas besonders Feminines, eben das besondere Etwas.

Volantkleider – nicht nur für den Abend

Ob ein Volantkleid für den Abend gedacht ist oder ob es ein hübsches Nachmittagskleid ist, bleibt Schnitt und Material vorbehalten. Gerade im Sommer bietet die Modewelt eine Vielzahl wunderhübscher Volantkleider an, die sich sehr gut auch bei Sonnenschein tragen lassen. Duftige Farben, Muster und leichte Stoffe machten die Volants tagestauglich. Kurze Volantkleider der derzeitigen Mode zeigen Bein und verlangen nach einer schönen hochhackigen Sandalette oder High Heels. Mit Trägern oder angeschnittenem Ärmel sind sie ein wunderbares Sommer Outfit. Da Volantkleider am besten wirken, wenn sie leicht taillenbetont sind, machen sie stets eine gute Figur.

Volants für Feste und Abende

Unter den Abend- und Festkleidern haben die Volantkleider einen traditionellen Platz. Auch die jetzige Mode wird dem gerecht. Sehr elegant wirken lange Volantkleider mit einem Volantansatz unterhalb des Knies, da sie strecken und eine schmale Silhouette verleihen. Auch als Hochzeitskleider sind Volantkleider sehr beliebt. Gerade hier wird häufig mit mehreren übereinander gelegten Volants gearbeitet, um sehr schöne weite Röcke zu schaffen.



Abendkleider und Abendmode Shop - Das Volantkleid